Schalungssysteme richtig Dämmen lohnt sich!

Ist das Gebäude nicht effizient gedämmt, geht wertvolle Heizen­ergie ver­loren. Dies macht sich bekan­ntlich bei den Kosten, wie z.B. der Heizkostenabrech­nung, bemerk­bar. Grund­sät­zlich­er Anspruch von MAKO Schalung­stech­nik ist es aber, durch wärmedäm­mende Eigen­schaften zum energieef­fizien­ten Bauen im Bere­ich von Ring­balken- und Überzugschalun­gen sowie Sturz- und Unterzugschalun­gen beizu­tra­gen, um Gutes noch bess­er zu machen. Infolge dessen wer­den die Experten von MAKO ihre Schalungssys­teme umge­hend mit zukun­ft­sori­en­tierten Dämm­pro­duk­ten ausstat­ten. Es kommt somit eine Fas­sadendämm­plat­te WDV, als Qual­ität­styp EPS 031 WDV kd IR, grau, zum Ein­satz. Mit dieser zukun­ft­strächti­gen Däm­mung sind Bauher­ren schon heute bestens auf die Anforderun­gen von mor­gen vor­bere­it­et, was ger­ade im Bere­ich vom U‑Wert mehr als deut­lich wird. Für einen Ring­balken von 300 mm Gesamt­stärke bedeutet dies nachweislich:

Ringbalken 300mm

So lassen sich am U‑Wert auch die Däm­meigen­schaften am Bauteil able­sen. Ein­fach erk­lärt bedeutet das: Je höher der U‑Wert, umso schlechter ist die Dämmwirkung, je niedriger der U‑Wert, umso bess­er die Dämmwirkung. Beson­ders vorteil­haft dürfte somit sein, dass Bauteile –wie ger­ade von MAKO hergestellt- mehr als gut zu einem z.B. hochdäm­menden Poren­be­ton als Außen­wand [U = 0,284 W/(m²K)] passen.