Qualität nachhaltig sichern!

In den letzten Wochen hat sich eine Menge bei MAKO getan. Ein Großprojekt konnte nun nach 18-monatiger Planungs-, Entwicklungs-, und Fertigungszeit erfolgreich in Betrieb genommen werden. Mithilfe einer neuen vollautomatischen und hochmodernen Fertigungsstraße von fast 30 Metern Länge können nun die Schalungsplatten aus Holzzement – für Ringbalken- und Überzugschalungen, Sturz- und Unterzugschalungen bis hin zu vielfältigen Platten aus dem Bereich der Randschalungen und Trennfugenschalungen – in einer Linie beschichtet, getrocknet und mit dem gewünschten Kundenlogo versehen werden. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen! Die Qualität des aus Quarzsand bestehenden Betonkontaktes und dessen Auftrag sind so überzeugend, dass dieser sicherlich einen neuen Standard am Markt setzen wird. Durch den Betonkontakt kommt es nachweislich zu einer Verminderung von Schwindrissen, Verdursteffekten sowie Untergrundfähigkeit und schafft zusätzlich ein homogenes Gefüge zwischen Betonkern und Schalungsplatten.